Endlich Genug?

Im Vorfeld des Kongresses "Jenseits des Wachstums?!" läuft in Berlin im Lichtblick (Prenzlauer Berg) und im Moviemento (Kreuzberg) vom 22. April bis zum 16. Mai 2011 das Attac-Filmfestival “Endlich Genug?”.

Neben den negativen Auswirkungen des Wachstumswahns auf die Natur, den globalen Süden und unsere Lebensqualität werden Projekte vorgestellt, die alternative Wirtschafts- und Lebensweisen erproben und zeigen, wie unsere Gesellschaft anders gestaltet werden könnte.

Nach jedem Film gibt es für das Publikum die Gelegenheit, mit Expert_innen und Aktivist_innen zu diskutieren.

Karten: 5€; ermäßigt: 4,50€

Karten können hier bereits vorbestellt/gekauft werden!

Beginn: Immer 18 Uhr

Hier kann das Programm heruntergeladen werden!

Im Pressebereich befinden sich unter anderem Pressemitteilung, Bilder, Artikel oder Informationen zu möglichen InterviewpartnerInnen.

In der unten stehenden Übersicht, einfach auf das jeweilige Datum klicken, um mehr Informationen zum Film und zu den Anwesenden zu erhalten.

Moviemento

Kottbusser Damm 22

 

Lichtblick

Kastanienallee 77

Freitag, 22. April

The End of Poverty?

mit Matthias Schmelzer von Attac; Moderation: Maren Streibel

 

Montag, 25. April

-Gnadenlos billig - Der Handyboom und seine Folgen

-Viva a Alternativa! - Solidarische Ökonomie in Deutschland und Brasilien

mit dem Ko-Regisseur von Viva a Alternativa: Thorsten Endlein und

Cornelia Heydenreich von Germanwatch

Moderation: Dalilah Reuben-Shemia

 

Freitag, 29. April

-The Power of Community - How Cuba survived Peak Oil

-Surplus - Konsumterror

 Mit Maren Streibel (Transition Town, Attac degrowth)

Moderation: Yannic Franken

Montag, 2. Mai

Good Food Bad Food

Mit Andreas Lipowsky von Grüne Jugend

Moderation: Yannic Franken

 

Freitag, 6. Mai

Kaufen für die Müllhalde

mit der Regisseurin Cosima Dannoritzer

 

Freitag, 13. Mai

Crude - The real price of oil

Mit Jendrik Terasa und Joseph Sykes von Tar Sands;

 

Samstag, 7. Mai

The End of Poverty?

Mit: Network of Young Altermondialists (NOYA)

 

Sonntag, 8. Mai

Paths through Utopia

Giuliana Giorgi AG Solidarische Ökonomie Attac (Guliana)

AG Lateinamerika

Elisabeth Voss (Contraste - Überregionale Zeitung für selbstorganisiertes Leben)

Moderation: Andrea Vetter (Programmkoordination des Kongresses)

 

Montag, 09. Mai

L'argent (Das Geld)

Attac-AG Finanzmärkte

Markus Henn (Moderation)

Theophil Wonneberger (Regionalgeld "Spreeblüte")

Samstag, 14. Mai

-Frisch auf den Müll: Die globale Lebensmittelverschwendung

-In Transition 1.0

Mit Transition Town Bewegung Kreuzberg/Friedrichshain

 

Sonntag, 15. Mai

The Age of Stupid - Warum tun wir nichts?

mit Mona Bricke von Gegenstrom

Montag, 16. Mai

Good Food Bad Food

mit Günter Sölken (Attac-AG Europäische Union)

Christiana Schuler (ehem. Attac-Agrar-Netzwerk)

Slow Food

 

.